Sie sind nicht angemeldet.

LingZhi

unregistriert

201

Montag, 21. Oktober 2013, 11:54

Rettich-Karotten-Suppe

Liebe enoz,

sorry, dass ich aus dir einen Mann gemacht habe... Nimm's mir bitte nicht übel!

Dann probier mal bitte eine ganz andere Suppe:

Rettich-Karotten-Suppe

- 150 g weißer Rettich ungeschält
- 150 g Karotte ungeschält
- 150 g Rote Beete ungeschält
- 50 g Ingwer ungeschält
- 6 Datteln
- 500 ml Wasser

Und da du schnell frierst :S , koche die Suppe nicht wie gewohnt 30 Minuten, sondern 45 Minuten! Das verändert die Wirkung der Suppe

Ich hoffe, dass du jetzt etwas merken wirst. Fang mal wieder mit 2x täglich an und wenn sie dir gut tut, kannst du sie bis zu 5x täglich trinken. Aber das ist hoffentlich nicht nötig.

LG LingZhi ^^

202

Montag, 21. Oktober 2013, 11:58

oh, danke für das neue Rezept :thumbup:

Aber das ist ja jetzt nicht mehr die Vitiligo Spezial Suppe, ne?
Das wäre mir schon wichtig, dass es den Bezug zu Vitiligo hat, ich hab ja sonst nix anderes ;)

achso, und kannst du evtl. erklären, was der Rettich und die rote Beete für Wirkungen auf den Körper haben?

LingZhi

unregistriert

203

Montag, 21. Oktober 2013, 12:01

Das habe ich schon verstanden. Wir müssen eine Suppe finden auf die dein Körper anspricht und wieder in Balance kommt.
In jeder Suppe ist was für unterschiedliche Organe drin, auch in der Vitiligo-Grund-Suppe.
Der weiße Rettich ist gut für die Leber und die Rote Beete für die Haut.

LG LingZhi ^^

204

Montag, 21. Oktober 2013, 12:30

ja, aber was ist denn an der vitiligo suppe der grundstein für die vitiligo?
sind also lauch und tomaten nichts speziell für vitiligo, dass ich sie weglassen kann?

ist die grundlage dann ingwer, datteln? die wiedrum sollte tanja ja weglassen ...

bin etwas verwirrt, sorry ;-)

LingZhi

unregistriert

205

Montag, 21. Oktober 2013, 12:35

Die Grundsuppe kann im Prinzip jeden aus der Bahn geratenen Körper wieder ausbalancieren. Je nachdem wie man darauf reagiert, wird angepasst.
Wir müssen bei dir erst mal eine Reaktion bekommen, um zu sehen, was im Ungleichgewicht ist.
Die Erfahrung zeigt, dass bei Vitiligo oder überhaupt bei allen Hauterkrankungen eine Störung im Magen und/oder der Lunge vorliegt.

Ich merk schon, du bist mehr als skeptisch :huh: ... Wie kommt's?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LingZhi« (21. Oktober 2013, 19:56)


206

Montag, 21. Oktober 2013, 12:37

hä? nein, ich wollte einfach nur wissen was denn genau die GRUNDsuppe ist? Woraus besteht diese?

207

Montag, 21. Oktober 2013, 12:38

Warum sollte Tanja etwas weglassen?
hatte in Erinnerung, dass sie weder Ingwer noch Datteln mag und du ihr geraten hast, das einfach wegzulassen ...

LingZhi

unregistriert

208

Montag, 21. Oktober 2013, 12:49

Jemand der eine Abneigung gegen Datteln und Ingwer hat, hat ein Magen-Problem.
Der Magen kann schlecht Flüssigkeiten absorbieren. Das wiederum ist oft bei Vitiligo-Patienten der Fall.
Genau solche Reaktionen zeigen, was im Körper schief läuft.
Man kann nicht sagen, jeder der Vitiligo hat, muss die gleiche Suppe trinken. Es hängt immer von den Reaktionen des eigenen Körpers auf die Suppe ab.

Die Grundsuppe ist diese hier: Grundrezept für Dr. Lims Spezial-Suppe

Die Vitiligo Grundsuppe ist schon etwas abgeändert mit Karotte (gut für die Lunge) und Zitrone (gut für die Leber), der Rest ist gut für den Magen-Darm-Trakt

Jetzt müssen wir bei dir erstmal eine Reaktion abwarten 8) . Verzweifel nicht, wir finden schon noch das passende Gemüse für dich!

LG LingZhi ^^

209

Montag, 21. Oktober 2013, 12:52

danke :) :)

210

Montag, 21. Oktober 2013, 12:54

noch eine letzte frage:

warum aber soll ich den lauch und die tomate aus der grundsuppe weglassen?
kann ich nicht einfach die grundsuppe machen und die vitiliog gemüse Karotte und Zitrone UND jetzt noch rettich und rote beete einfach dazu?

LingZhi

unregistriert

211

Montag, 21. Oktober 2013, 12:57

Natürlich kannst du experimentieren so wie du möchtest :D .
Aber zu Beginn ist es besser wenig Gemüse (am besten nicht mehr als 4 Zutaten) zu kochen, um herauszufinden, was einem geholfen hat.
Merk dir einfach gut, was im Topf drin war.

Viel Spaß beim Suppe Kochen!

LG LingZhi ^^

212

Montag, 21. Oktober 2013, 13:01

achso, ok. dann mache ich es wie du vorgeschlagen hast ... DAAAAAANKEEEEEEE

LingZhi

unregistriert

213

Montag, 21. Oktober 2013, 13:01

Karotten-Rettich-Suppe

Sie ist halt ein erprobtes Rezept für Leute bei denen wenig Reaktionen auf die Grundsuppe waren.
Vielleicht probierst du sie zuerst unverändert? Und dann Eigenkreationen? Du musst auch bedenken verschiedene Zusammenstellungen vom Gemüse verändert die Wirkung.

Rettich-Karotten-Suppe

- 150 g weißer Rettich ungeschält
- 150 g Karotte ungeschält
- 150 g Rote Beete ungeschält
- 50 g Ingwer ungeschält
- 6 Datteln
- 500 ml Wasser

214

Montag, 21. Oktober 2013, 14:26

gilt eigentlich für alle suppen die regel, dass man das gemüse zweimal kochen kann? oder ist das bei manchen nicht gut? ich koche die rettich rote beete nämlich gerade zum zweiten mal auf ....

215

Montag, 21. Oktober 2013, 14:46

hm, habe nun also eben das erstemal die Rettich, rote Beete Variante getrunken ... ist ok, aber rein vom Geschmck mag ich die Vitiligo Variante 1000 mal lieber ;-) also ich hätte evtl. auf Dauer gegen die Rettich-Bete-Suppe eher ne Abneigung ... mal abwarten. Die Gemüse einzeln mag ich alle, aber in der Kombi finde ich sie nicht so lecker, irgendwie dumpf-süßlich ... die Vitiligo-Suppe dagegen finde ich eher angenehm würzig.

LingZhi

unregistriert

216

Montag, 21. Oktober 2013, 15:25

Du bist ja fleißig. Bist du gleich einkaufen gegangen :thumbsup: .
Den Geschmack von beiden Suppen kann ich nur bestätigen. Hab auch schon beide probiert.
Jetzt schau, ob sich in den nächsten Tagen irgendetwas verändert, emotional oder körperlich.

Ich bin gespannt!

LG LingZhi ^^

Ja, du kannst alle Gemüsesorten 2x kochen!

217

Montag, 21. Oktober 2013, 15:29

Hallo,

habe den Eindruck, dass meine Hände und Füße wärmer sind, seit ich die Suppe zu mir nehme.
Bei der letzten Abkochung habe ich noch Aubergine zugefügt, weil mir schon eine Weile das
Hüftgelenk weh tut. Bleibt noch abzuwarten, ob die Schmerzen verschwinden.
Bin gespannt, ob es funktioniert. :?:


LG Morin

LingZhi

unregistriert

218

Montag, 21. Oktober 2013, 16:39

schmerzende Hüfte

Liebe Morin,

weisst du was du noch probieren kannst?
Reib die schmerzende Hüfte mit Gano Öl ein und mache 2 bis 3x die Woche die heißen Lauch-Ingwer-Kompressen direkt auf der schmerzenden Stelle.

Schönen Abend Dir!

LG LingZhi ^^

219

Montag, 21. Oktober 2013, 17:14

ich finde das so schade das "Material" der Kompressen nach Benutzung wegzuschmeissen.
Was macht ihr damit?

220

Montag, 21. Oktober 2013, 17:45

Hallo lingzhi,

Habe eben nochmal die kompressen gemacht. Diesmal war die Hitze genau richtig und angenehm.
Aber ein leicht zu lesendes Resultat kam wieder nicht dabei raus. Es werden viele kleine stellen rot. Beidseitig oberhalb der Brüste ca in der mitte zwischen Hals und Brustwarze. Und dann auch beidseitig ca. 3 stellen am Oberbauch und eine stelle mehr links am Unterbauch.
Was sagst du dazu?

LingZhi

unregistriert

221

Montag, 21. Oktober 2013, 19:49

Liebe enoz,

ich find das auch immer schade, den Lauch und den guten Ingwer weg zu tun. Ich mach mich mal schlau, ob man den auch zweimal verwenden kann.
Den Lauch kannst du übrigens auch durch Frühlingszwiebeln ersetzen. Ich glaub, die sind zur Zeit ein bisschen günstiger.

Super, dass du es nochmal versucht hast. Wenn du mich fragst, hört sich das für mich nach Lunge und Magen an. Kannst du dir die vielen Stellen merken?
Diese jetzt 2 bis 3x die Woche mit Gano Öl einreiben und dann mit den Kompressen bearbeiten. Nach einigen Malen dürften keine roten Stellen mehr zurück bleiben. Dort wo's rot ist besteht ein Zirkulationsproblem, d.h. die Organe dort werden nicht richtig versorgt mit Sauerstoff und Nährstoffen. Die Kompressen helfen, dass sich das schnell wieder reguliert.
Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, oder?

Viel Glück!

LG LingZhi ^^

222

Montag, 21. Oktober 2013, 21:16

Danke liebe LingZhi,

das probiere ich.

Auch einen schönen Abend! ^^


LG Morin

LingZhi

unregistriert

223

Dienstag, 22. Oktober 2013, 08:13

heiße Lauch-Ingwer-Kompressen mehrfach benutzen!

ich finde das so schade das "Material" der Kompressen nach Benutzung wegzuschmeissen.
Was macht ihr damit?


Liebe enoz,

wie gut, dass du gefragt hast!!! Man kann das Gemüse für die Kompressen bis zu 8 (!) Mal benutzen 8o . Das ist toll, oder?

Und wg. deiner vielen roten Stellen habe ich mich auch schlau gemacht.
Es zeigt, dass deine Lunge hyperaktiv ist, also zuviel arbeitet 8| ! Der weiße Rettich wird das regulieren. Eigentlich ist der gut für die Leber, hatte ich dir ja schon geschrieben. Aber eine schlechte Leberfunktion führt dazu, dass z.B. Lunge oder Nieren hyperaktiv werden. Reguliert man die Leber, wird sich auch die Lungenfunktion regulieren. Du tust also deiner Leber und der Lunge etwas Gutes mit dem weißen Rettich :thumbsup: .


Aber bitte beobachte weiter, rote Stellen und auch sonstige Veränderungen!

Viel Erfolg!

LG LingZhi ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LingZhi« (22. Oktober 2013, 09:40)


224

Dienstag, 22. Oktober 2013, 10:15

interessant. Und im Alltag muss ich aber nichts davon merken, dass die Lunge hyperaktiv ist, oder?
Wenn ich das nämlich im Internet eingeben, kommen nur Einträge mit Astma, Bronchialerkranungen und so weiter.
Aber sowas habe ich ja gar nicht.

Ich koche gerade die Rettich-Beete-Suppe auf Vorrat und hatte nicht genug Möhren. Das habe ich dann mit Lauch aufgefüllt. Vielleicht schmeckt die Suppe dann auch besser. Also statt dem gesamten Möhrenanteil eben halb Möhren, halb Lauch. Ist doch ok oder?

225

Dienstag, 22. Oktober 2013, 10:19

Super, dass du es nochmal versucht hast. Wenn du mich fragst, hört sich das für mich nach Lunge und Magen an. Kannst du dir die vielen Stellen merken?
Diese jetzt 2 bis 3x die Woche mit Gano Öl einreiben und dann mit den Kompressen bearbeiten. Nach einigen Malen dürften keine roten Stellen mehr zurück bleiben.
ich habe das Öl leider nicht. Stattdessen aber eine Salbe mit Reishi-Extrakt. Ob ich es damit auch versuchen kann?

LingZhi

unregistriert

226

Dienstag, 22. Oktober 2013, 14:24

interessant. Und im Alltag muss ich aber nichts davon merken, dass die Lunge hyperaktiv ist, oder?
Wenn ich das nämlich im Internet eingeben, kommen nur Einträge mit Astma, Bronchialerkranungen und so weiter.
Aber sowas habe ich ja gar nicht.

Ich koche gerade die Rettich-Beete-Suppe auf Vorrat und hatte nicht genug Möhren. Das habe ich dann mit Lauch aufgefüllt. Vielleicht schmeckt die Suppe dann auch besser. Also statt dem gesamten Möhrenanteil eben halb Möhren, halb Lauch. Ist doch ok oder?


Liebe enoz,

nein du wirst davon sehr wahrscheinlich auch nie etwas gemerkt haben. Ich auch nicht. Habe aber trotzdem eine rote Stelle im Magenbereich und mit der Lunge hatte ich es auch nie. Das einzige, was mir im Nachhinein auffällt, ich war immer sehr ausser Atem, wenn ich in den 5 Stock steigen musste. Da oben war dann das Reden kaum noch möglich. Seit ich die Pilze einnehme ist das viel besser geworden!

Du musst halt schauen, ob deine eigene Suppen Kreation zu Reaktionen führt auf die wir so sehnlichst warten :rolleyes: .

LG LingZhi ^^

LingZhi

unregistriert

227

Dienstag, 22. Oktober 2013, 14:27

ich habe das Öl leider nicht. Stattdessen aber eine Salbe mit Reishi-Extrakt. Ob ich es damit auch versuchen kann?


Hmm ich weiß ja nicht was das für eine Salbe ist? Von daher kann ich schlecht etwas dazu sagen.

Das Gano Öl von DXN ist halt etwas ganz besonders. Hier ist nicht nur eine Ganoderma Sorte drin (es gibt 200 Stück davon), sondern die 6 wirkungsvollsten (übrigens in allen Produkten!).
Soweit ich weiß, findest du das bei keinem anderen Hersteller. Wenn du es dir irgendwie leisten kannst, würde ich dir schon das richtige Öl empfehlen. Die 9,-€ sind wirklich gut investiertes Geld.

LG LingZhi ^^

LingZhi

unregistriert

228

Dienstag, 22. Oktober 2013, 16:11

DXN Gano Öl enthält Extrakt von 6 Ganoderma Sorten

Falls sich jemand für die 6 Ganoderma Sorten interessiert:
»LingZhi« hat folgendes Bild angehängt:
  • 6-species-of-red-mushrooms-being-used-by-dxn.png

Pilzchen

unregistriert

229

Dienstag, 22. Oktober 2013, 18:53

Qualität der Produkte bei DXN

Hallo Enoz,

ich wollte Dir nochmal wegen der Qualität des Ganodermas von DXN ein paar interessante Infos geben. Ich war am Anfang auch ziemlich skeptisch, ich fand das Verkaufskonzept von DXN irgendwie komisch und habe zuerst die Pilze von Hawlik probiert. Die werben ja mit deutschen Bioanbau und so. Ich will die auch nicht niedermachen oder so, schlecht sind die Pilze da sicher nicht. Dann habe ich mich ein wenig informiert über Anbau und Herstellungsprozess und festgestellt das DXN eine enorme Erfahrung hat im Anbau und Verarbeiten der Pilze. Das steckt hierzulande noch in den Kinderschuhen. Die haben da schon über 20 Jahre Erfahrung drin und wenn man dann persönlich von diesen Ganoterapheuten hört wie das da so abläuft (Hygiene und so) das hat mich dann überzeugt die Pilze von DXN zu testen.
Ich habe den Hawlik Extrakt und auch das Pilzpulver mehrere Wochen genommen und fast nichts gespürt. Als ich dann mit DXN Produkten begann, ging bei mir die Post ab....
Ich habe sofort den höheren Wirkungsgrad in meinem Körper gespürt. Und nicht nur ich, auch meine Verwandten die zeitgleich damit anfingen.
Erst konnte ich mir das gar nicht so erklären, dann habe ich aber erfahren das die die 6 wertvollsten Ganoderma Sorten verwenden. Und da wird nichts mit Heißwasserauszügen gewonnen wo viel Stoffe verloren gehen. Sondern gefriergetrocknet.
Die haben die grösste Bio-Ganoderma-Fram weltweit und ne Menge Zertifikate die in mehreren Ländern anerkannt sind.
Versteh mich nicht falsch, ich bin sehr dafür deutsche Unternehmen zu unterstützen aber in diesem Fall fiel mir die schonendere Verarbeitungsform sofort ins Auge und auch die Auszüge aus den wirksamsten Arten.

Ich habe mir mal ein paar Notizen zu dem Anbauverfahren bei DXN gemacht. Da hielt ein Ganoterapheut einen Vortrag drüber, vielleicht findest Du das auch informativ:

Warum ist DXN Ganoderma einzigartig?

In Malaysia gibt es 200 essbare Ganoderma Sorten.

Nach vielen Jahren Forschungsarbeit von Dr. Lim wurden die 6 therapeutisch wertvollsten roten Ganoderma Arten ausfindig gemacht. Jedes DXN Produkt enthält eine Mischung aus diesen 6 Arten.

Ganoderma enthält über 200 bioaktive Substanzen. Die therapeutisch wichtigsten Substanzen sind Polysaccharide, Triterpene, Adenosine und Organisches Germanium. Alle diese aktiven Bestandteile sind in den Sporen (Samen) des Pilzes zu finden. Diese Stoffe sind sehr hitzeempfindlich. Wenn die Sporen nicht in der richtigen Art und Weise vom Fruchtkörper getrennt werden, kann die Qualität darunter leiden.

Dr. Lim hat sich das Wissen angeeignet und die nötige Technologie entwickelt, um die Wirkstoffe wirkungsvoll zu schützen. DXN ist nicht von anderen Firmen abhängig. Sie haben eigene entwickelte Technologien.

Als erstes muss man sicherstellen, dass der Ganoderma Pilz gesund ist. Nur so kann eine optimale Sporen Produktion sichergestellt werden. DXN benutzt die „Tissues Culture Method“. Nur mit dieser Methode kann man exakt die gesunde Mutterpflanze duplizieren. Mit dieser Methode erhält man immer gleichbleibend hohe Qualität (anders als bei der Vermehrung durch die Samen).

DXN baut Ganoderma 100% biologisch an.

Damit es zu keinen Verschmutzungen der Pilze kommt, berühren sie niemals den Boden. DXN züchtet sie „hängend“. Gegossen wird ausschließlich mit reinem Quellwasser. Das Wasser wird auf den Boden gegossen und erreicht die hängenden Pilze nur durch Verdunstung.

DXN Ganoderma wird nach 3 Monaten geerntet. Die richtige Erntezeit ist sehr wichtig. In der Natur wirft der Pilz nach 3 Monaten seine Samen ab um sich zu vermehren. Um eine hohe Qualtiät sicherzustellen, muss in genau dem richtigen Zeitpunkt geerntet werden. Hat er seine Sporen schon abgeworfen, verliert der Pilz an Qualität.

DXN achtet darauf, dass alle wichtigen Bestandteile erhalten bleiben. Der Pilz wird darum nicht mit Wärme getrocknet. Er wird gefriergetrocknet. DXN benutzt hierfür eine eigens dafür entwickelte Technologie.

Danach werden die Pilze zerkleinert, um die Fasern von den Sporen zu trennen. Die Fasern sind schwerer und sinken an den Boden wohingegen die leichten Sporen abgesaugt werden können. Die Konzentration beträgt 20:1.

Nachdem die Sporen vom Fruchtkörper getrennt wurden, werden sie mit Ultra Violettem Licht bestrahlt, um den therapeutischen Nutzen von Ganoderma noch weiter zu erhöhen.

Der letzte Schritt ist die Micro Pulverisierung. Die Sporen haben eine feste Hülle. Würden die Sporen nicht zerkleinert, so hätten sie keinen therapeutischen Nutzen, weil unser Magen-Darm-Trakt die nützlichen Stoffe nicht aufnehmen könnte. DXN benutzt eine eigens entwickelte Technologie. Die Sporen werden in einem Gerät mit 7 Stufen drehender Mahl-Räder bearbeitet. Auf der ersten Stufe werden einige der festen Hüllen zerkleinert. Damit werden die Sporen leichter und erreichen die zweite Stufe drehender Mahl-Räder, danach die dritte, vierte und so weiter bis sie auf der siebten Stufe micro pulverisiert sind.

Alle bioaktiven Stoffe bleiben durch dieses Verfahren erhalten.


Also Du kannst echt beruhigt sein sehr gute Ware zu kriegen. Probiere es einfach aus und höre auf Deinen Körper. Ich fand das bei mir total überzeugend....

Liebe Grüsse
Pilzchen

230

Mittwoch, 23. Oktober 2013, 09:31

huch, ich hatte gestern abend kurz einen Eintrag von "Pilzchen" gesehen.
Wollte ihn jetzt nochmal in Ruhe lesen, nun ist er nicht mehr da? Ist der gelöscht worden? ?(

231

Mittwoch, 23. Oktober 2013, 09:35

hallo lingzhi,

mir geht es heute morgen leider nicht so gut.
Es kann Zufall sein und nichts mit der Suppe und den Pilzen zu tun haben, aber möglicherweise ja doch?
Ich habe seit ca. 6 Uhr Bauchschmerzen im Oberbauch und leichte Schmerzen hinten links und rechts im unteren Rückenbereich.
Dazu ist mir irgendwie übel und ich fühle mich schlapp und elend.
Jetzt weiß ich nicht ob ich die Suppe mit dem Mushroompulver heute weiter trinken soll ?(

Was würdest du machen?

Mein Freund ist besorgt und fragte ob die Pilze denn auch Schlechtes anrichten können und überhaupt zugelassen sind.
Kannst du mir dazu was sagen?

Danke :|

232

Mittwoch, 23. Oktober 2013, 09:38

Das einzige, was mir im Nachhinein auffällt, ich war immer sehr ausser Atem, wenn ich in den 5 Stock steigen musste. Da oben war dann das Reden kaum noch möglich.
das ist bei mir das Gegenteil, bin selten ausser Puste ;)

Tanja26

Anfänger

(26)

  • »Tanja26« ist weiblich

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 31. Juli 2013

Wohnort: Österreich

233

Mittwoch, 23. Oktober 2013, 20:53

Hallo Lingzhi!

Hab grad mit der 2. Woche angefangen nehme grad 2x1 Kapsel RG+ GL und 6 Spirulina täglich. Bis jetzt hat sich noch nichts getan außer beim Becken da ist eine dunkle Schattierung aufgetaucht aber ich weis nicht ob es jetzt von den Kapseln ist oder nicht.
Nächste Woche nehme 2x2 Kapseln am Tag und dann steigere ich immer und immer weiter.
Bin in letzter Zeit ziemlich oft müde und erschöpft :( kann aber dadurch sein das ich noch ziemlich verkühlt bin weil ich einen grippalen Infekt hatte.

Das ist zurzeit mein neuester Stand werde auf jeden Fall weiter berichten...

LG 8)

234

Freitag, 25. Oktober 2013, 11:19

Hallo Tanja,

Lingzhi hat momentan keinen Zugriff auf das Forum und lies mir Mail folgende Antwort für dich ausrichten:

könntest Du Tanja ausrichten, dass ihre Müdigkeit nicht von ihrem Infekt, sondern von den Pilzen kommt. Das haben viele zu Beginn. Je übersäuerter ein Köper ist, desto müder ist man am Anfang einer Ganotherapie.
Wenn es zu schlimm ist, soll sie nicht höher dosieren und die Kapseln am Abend nehmen, wenn sie sowieso schlafen geht. Kann ein paar Wochen anhalten je nach Grad der Übersäuerung.
Schneller geht's natürlich mit unserer Suppe :-)

Ganodolon

unregistriert

235

Freitag, 25. Oktober 2013, 14:42

Lingzhi hat momentan keinen Zugriff auf das Forum
Wieso hat LingZhi keinen Zugriff? Gesperrt oder ist ihr der Computer vom Tisch gefallen?

236

Freitag, 25. Oktober 2013, 16:03

das weiß ich leider auch nicht ...

237

Freitag, 25. Oktober 2013, 19:34

Hallo zusammen,

ich kam gestern Abend auch nicht rein ins Forum. Wollte fragen, ob die Pilzchen was anrichten bei
den Grippevieren, die ich mir kürzlich impfen ließ?
Mir geht es soweit gut; sogar mein Hüftgelenk schmerzt nicht mehr so doll... habe erst zweimal
die Kompressen angewendet.
Noch eine Frage: die Aubergine auch mit Schale kochen? Die Suppe sieht recht komisch aus... nicht
gerade appetitlich. :wacko:

Schönes Wochenende!!!

LG Morin







Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Morin« (25. Oktober 2013, 19:42)


Tanja26

Anfänger

(26)

  • »Tanja26« ist weiblich

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 31. Juli 2013

Wohnort: Österreich

238

Montag, 28. Oktober 2013, 19:47

Hallo zusammen, habe heute die zutaten für die Suppe gekauft und werde es morgen ausprobieren :)
Zwecks Kapseln, Lions Mane und Spirulina hatte bis jetzt noch keine Nebenwirkungen bzw. ist mir auch noch nicht aufgefallen das es mir jetzt irgendwie anders geht. Kann es sein das es bei mir nicht wirkt? :(
Aber ich nehme es ja jetzt auch noch nicht lange, vielleicht bin ich einfach zu ungeduldig hehe.

Liebe Grüße

Tanja26

Anfänger

(26)

  • »Tanja26« ist weiblich

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 31. Juli 2013

Wohnort: Österreich

239

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 19:24

Hallllooooo??? Keiner mehr anwesend? ?(

240

Montag, 4. November 2013, 09:40

Hallo Tanja,
ne, hier ist so gut wie keiner mehr :-(
Ich weiß auch nicht genau warum, aber das hat sich jetzt auf ein anderes Forum verlagert ...

http://dxn-vitalpilz.forumprofi.de/index…tID=247#post247

241

Dienstag, 5. November 2013, 17:36

Liebe Tanja,
vielleicht meldet sich ja BigFoot noch dazu, was hier genau los ist. ???

LingZhi wollte uns doch hier nicht verloren gehen... ;(

L.G. Maja

242

Dienstag, 12. November 2013, 10:55

scheinbar ist auhc das nächste Forum aus Servergründen irgendwie nciht mhr aktuell.

BigFoot

Administrator

(164)

  • »BigFoot« ist männlich

Beiträge: 126

Registrierungsdatum: 15. Juli 2013

Wohnort: Falkenstein

Beruf: Consultant

243

Dienstag, 12. November 2013, 14:57

Forum

Liebe Maja, liebe enoz, liebe Tanja26 und andere!

Tut mir leid, daß ich länger nichts von mir habe hören lassen. Ich war geschäftlich stark eingespannt die letzten Wochen.

Leider haben sich einige Teilnehmer zusammengetan, um ein eigenes Forum zu gründen. Warum auch immer. Hier hat sich jedenfalls nichts geändert.

Dieses Forum existiert aber weiterhin! Es gibt nach wie vor jede Menge Interessantes hier zu lesen und jeder kann sich nach wie vor austauschen.
Das Forum funktioniert, es gibt keine Serverprobleme und keine nervigen Werbe-Einblendungen oder pop-ups.

Ich würde mich freuen, wenn hier möglichst viele weitermachen. Ich werde auch selbst mit einer Aktion darangehen, das Forum wieder ins Gedächtnis vieler DXN Produkte - Verwender zu bringen.

Beste Grüße,

Euer BigFoot. :thumbup:
"Lasst Eure Nahrung Eure Medizin sein und Medizin Eure Nahrung" - Hippokrates von Kos, geb. ca. 460 v. Chr.